Arcrylnitril-Butadien-Kautschuk

Acrylnitril-Butadien-Kautschuk, kurz auch als Nitril-Kautschuk bezeichnet, ist ein aus Acrylnitril und Butadien bestehendes Copolymerisat. Die Vulkanisation erfolgt bei diesem Material mit Peroxiden oder Schwefel-Beschleuniger-Systemen. Mit Ersteren entstehen besonders wärmebeständige Produkte.

NBR enthält polare Nitrilseitengruppen am Polymerrückgrat, mit welchen unpolare Flüssigkeiten wie Benzin, Öl, Schmierfette wenig wechselwirken, sodass der Werkstoff in diesen Medien wenig quillt. 

Daher unterscheidet sich Acrylnitril-Butadien-Kautschuk in erster Linie von anderen Kautschuken durch seine Medienbeständigkeit.

Dabei ist die Beständigkeit gegen Chemikalien wie Mineralöle und Kraftstoffe sowie gegenüber heißem Wasser umso höher, je mehr Acrylnitril der Kautschuk enthält. Im Gegenzug nehmen die Kälteflexibilität und die Elastizität ab. Weitere Pluspunkte von NBR sind sein hohes mechanisches Eigenschaftsniveau und seine niedrige Gasdurchlässigkeit.

Da sich beim Nitril-Kautschuk wegen der geringen statischen Aufladung keine Funken bilden, wird er häufig für Hydraulikschläuche, Tankschläuche, Dichtungen und O-Ringe in ölgeschmierten Maschinen verwendet. Ein weiteres wichtiges Nutzungsfeld ist die Öl- und Gasexploration.

Rolf Müller
Wie können wir Ihnen helfen?

Chat

Tab 1
Tab 2
Tab 3
Zurück